Grafik 2: Standardisierte Prävalenzrate Dekubitus, Kategorie 2 und höher

Standardisierte Prävalenzrate in %

ANQ-Kommentar zum dargestellten Vergleich (Grafik 2)

Jedes teilnehmende Spital ist hier mit einem Wert für die im Spital erworbenen Dekubitus der Kategorie 2 und höher dargestellt. Die durchgezogene rote Linie über der X-Achse (horizontale Achse) repräsentiert die Prävalenzrate in der gesamten Stichprobe (1.3%).
Im Ergebnis zeigt sich, dass ein Zentrumsspitäler/Grundversorger und ein Universitäts-/Kinderspital knapp ausserhalb des 95 %-Konfidenzlimits liegen. Angesichts der geringen Prävalenz besteht dabei das Risiko, schon mit einem oder zwei Dekubitusfällen ausserhalb des Konfidenzlimits zu sein. Diese Resultate sind mit grosser Zurückhaltung zu interpretieren.
Zu beachten ist dabei, dass lediglich 4 der 32 Spitäler überhaupt Dekubitusfälle der Kategorien 2 und höher gemeldet haben. Die Spitäler ohne Dekubitusfälle reihen sich an der Null-Prozent-Linie auf.